Krebserkrankungen

können an der Brustdrüse und an allen Organen des weiblichen Genitaltraktes auftreten, d.h. an Gebärmutterhals, Gebärmutter, Eierstöcken, Scheide und Schamlippen
(siehe Vorsorgeuntersuchungen).

Die Früherkennung und Nachsorge bösartiger Tumoren erfolgt in unserer Praxis nach den Leitlinien der Deutschen Krebsgesellschaft und des Tumorregisters München.
Bei der apparativen Diagnostik (z. B. Mammografie) arbeiten wir eng mit zertifizierten Röntgen-Praxen zusammen. Die Therapie erfolgt in operativen Zentren der Universitätskliniken oder in Brustzentren. Dort wird auch -falls nötig- die Chemotherapie oder Nachbestrahlung durchgeführt.

Die klinischen Tumornachsorgeuntersuchungen führen wir in Zusammenarbeit mit Radiologen, Internisten und Onkologen durch. Die medikamentöse Nachbehandlung z. B. mit Aromatasehemmern wird von uns vorgenommen.

Wir bieten psychosomatische Beratungsgespräche an und übernehmen die Antragstellung Ihrer Anschlussheilbehandlung.

Darüber hinaus beraten wir Sie über sinnvolle, begleitende Zusatzmaßnahmen zur Verbesserung Ihres Befindens oder zur Steigerung der Abwehr (z. B. Mistel, Akupunktur, Vitamine u. a.)

Empfehlenswerte Webadressen:

Deutsche Krebsgesellschaft e. V., Frankfurt am Main: www.krebsgesellschaft.de
Deutsches Krebsforschungszentrum, Heidelberg: www.dkfz.de
Deutsche Krebshilfe e. V., Bonn: www.krebshilfe.de
Frauenselbsthilfe nach Krebs e. V., Mannheim: www.frauenselbsthilfe.de
Brustkrebs München e. V.: www.brustkrebs-muenchen.de
Mamazone e. V., Augsburg: www.mamazone.de