Die Wechseljahre

sind eine Zeit des "Hinüberwechselns" der Frau zu einem neuen Lebensabschnitt, der genau wie die Pubertät, die Schwangerschaft oder das Wochenbett körperliche Veränderungen mit sich bringt.
Manchmal können auch Beschwerden auftreten, wie

  • Hitzewallungen, Herzrasen

  • Schlafstörungen, Erschöpfungssyndrom

  • Stimmungsschwankungen, depressive Verstimmung

  • Unruhezustand, Angstgefühl

  • Gedächtnisstörungen, Konzentrationsschwäche

  • Knochen-, Gelenkbeschwerden

  • Harnblasenbeschwerden

  • Probleme bei der Sexualität (z. B. der Libido)

Aus dem breiten Spektrum wählen wir gemeinsam mit Ihnen die beste Behandlungsmöglichkeit für die jeweiligen klimakterischen Störungen aus. Entscheidend ist dabei der Schweregrad der Beschwerden sowie die individuelle Nutzen-Risiko-Abwägung.

Dazu bieten wir an:

  • Beratung zur Änderung des Lebensstils (Ernährung, Sport, Beckenbodengymnastik)

  • Pflanzliche oder homöopathische Präparate (Soja, Traubensilberkerze, Rotklee,
    Nachtkerzenöl u. a.)

  • Lokale Hormonbehandlung im Genitalbereich z. B. Cremes

  • Bioidentische Hormontherapie (BHT)

  • Akupunktur, traditionelle chinesische Medizin (siehe dort)

  • Psychosomatische Betreuung

  • Hormonbehandlung mit Tabletten, Pflaster oder Gel

  • Anti-Aging-Beratung

Empfehlenswerte Webadressen:

Deutsches grünes Kreuz: www.dgk.de